Jörg Reichertz: Autor & Journalist

WebDAV und Windows 7

Gepostet von am Dez 2, 2013 in Sonstiges |

WebDAV und Windows 7

Für den Datenaustausch zwischen Musik-Apps und verschiedenen Rechnersystemen bzw. Servern existieren eine ganze Reihe von Möglichkeiten. Eine Variante ist zum Beispiel WebDAV. Aber: Nicht bei jedem Rechner funktioniert die Einbindung eines Netzwerklaufwerks via WebDAV und Windows 7. Wenn alle Stricke reißen, müssen Sie eine Änderung in der internen Konfigurationsdatenbank  von Windows 7, sprich der „Registry“ vornehmen. Zusätzlich müssen Sie den Dienst „WebClient“ aktivieren, der sich in den Untiefen der Systemsteuerung verbirgt.

1. Klicken Sie unten in der Taskleiste auf „Start“. Anschließend geben Sie im Suchfeld „regedit“ ein. Es erscheint in der Trefferliste in der Kategorie „Programme“. Starten Sie „Regedit“ per Mausklick. Die Sicherheitsabfrage in der Dialogbox „Benutzerkontosteuerung“ bestätigen Sie mit „Ja“.

Registrierungseditor

2. Sie befinden sich jetzt im Registrierungs-Editor. Jetzt öffnen Sie folgenden Pfad: „HKEY_LOCAL_MACHINE“. Dann gehen Sie zu Untergruppe „SYSTEM“ gefolgt von „CurrentControlSet“, „services“, „WebClient“ und „Parameters“. Klicken Sie rechts im Fenster des Registry-Editors doppelt auf den Eintrag „BasicAuthLevel“. Ändern Sie dort den Standardwert „1“ auf „2“. Bestätigen Sie den neuen Eintrag mit „OK“ und starten Sie den Computer neu.

WebDAV Client

Um den Dienst „WebClient“ zu aktivieren, klicken Sie nacheinander auf „Start“ (Windows-Fahne in Taskleiste), „Systemsteuerung“, „System und Sicherheit“, „Verwaltung“ und öffnen „Dienste“ mit einem Doppelklick. Aus der Liste wählen Sie ebenfalls per Doppelklick den Eintrag „WebClient“. Dann ändern Sie in der Dialogbox „Eigenschaften von WebClient“ in der Karteikarte „Allgemein“ den Eintrag bei „Starttyp“. Stellen Sie ihn von „Manuell“ auf „Automatisch“ um. Danach wählen Sie auf „Starten“ und schließen die Änderung mit „OK“ ab.

© Jörg Reichertz, Dezember 2013, alle Rechte vorbehalten