Jörg Reichertz: Autor & Journalist

Synology ds110j konfigurieren – Teil 3

Gepostet von am Dez 1, 2013 in Synology Diskstation |

MP3-Dateien auf Mediaserver kopieren

Der Dateibrowser ist der Dreh- und Angelpunkt Ihres Mediaservers. Wenn Sie einen genauen Blick auf das gleichnamige Fenster „Dateibrowser“ werfen, stellen Sie fest, dass dort bereits einige Ordner aufgelistet werden. Diese Verzeichnisse wurden bei den vorherigen Schritten ganz nebenbei automatisch angelegt – wundern Sie sich also nicht. Es handelt sich um die Systemordner „music“, „photo“, „public“ und „video“. Sie dürfen diese Ordner weder löschen noch umbenennen. Sie können aber jederzeit eigene Ordner hinzufügen. Der Zugriff auf diese Systemordner erfolgt später via iPad. Sie benötigen lediglich einen separten Mediaplayer.

Doch zurück zum Dateibrowser. Mit ihm können Sie Ihr Musikarchiv ganz bequem per Netzwerk vom Desktop-PC auf den Mediaserver, also das Synologie-NAS-System, transferieren. Wie lange das dauert, hängt natürlich in erster Linie von der Größe des Archivs, aber ebenso vom Datendurchsatz in Ihrem LAN ab. Lesen Sie jetzt, wie Sie Ihre MP3-Dateien auf den Mediaserver übertragen. Dazu öffnen Sie zwei Ordnerfenster – eines für die DiskStation und eines für Ihren Desktop-PC.

1. Klicken Sie in der Taskleiste von Windows 7 links unten auf den Start-Button. Dann wählen Sie „Computer“. Windows listet jetzt die „Heimnetzgruppe“, „Computer“ inklusive der Laufwerke sowie das „Netzwerk“. In der Kategorie „Netzwerk“ erscheinen Ihr Desktop-PC (der Name ist individuell verschieden) und die DiskStation.

2. Wenn Sie die DiskStation auswählen, wird sofort das Fenster „Windows-Sicherheit“ eingeblendet. Ein Zugriff auf das NAS-System ist nur möglich, wenn Sie den Benutzernamen („admin“) und das Kennwort (individuell verschieden) eingeben und mit „OK“ bestätigen. Tipp: Setzen Sie ein Häkchen bei „Anmeldedaten speichern“.

3. Wenn alles korrekt konfiguiert ist, erscheinen nun die Systemverzeichnisse der DiskStation. Nach dem gleichen Schema öffnen Sie ein weiteres Windowsfenster, das die Ordner mit Ihren Musikdateien enthält. Dann stellen Sie beide Fenster nebeneinander.

4. Was jetzt folgt, kennen Sie sicherlich bereits: Ziehen Sie die Dateien bzw. Ordner von einem Fenster in das andere. Achten Sie dabei darauf, dass die MP3-Dateien im Verzeichnis „music“ der DiskStation landen.

Herzlichen Glückwunsch! Von diesem Moment an sind die Dateien bereits auf dem iPad abspielbereit – etwa mit einem Medienbrowser wie dem „PlugPlayer“. Der hierzu nötige Konfigurationsaufwand ist – verglichen mit der Einrichtung des NAS-Systems – wirklich ein Klacks.

Lesen Sie in Teil 4, wie es weiter geht…

© Jörg Reichertz, Dezember 2013, alle Rechte vorbehalten