Jörg Reichertz: Autor & Journalist

Synology ds110j konfigurieren – Teil 2

Gepostet von am Dez 1, 2013 in Synology Diskstation |

Mit dem DiskStation Manager arbeiten

Der DiskStation Manager ist die oberste Kontrollbehörde des NAS-Mediaservers. Hiermit richten Sie zusätzliche Verzeichnisse ein, kontrollieren, wie viel Speicherplatz auf der Festplatte noch frei ist, regeln die Rechte der einzelnen Benutzer oder starten zum Beispiel ein Backup. Der folgende Beitrag erläutert, wie Sie den DiskStation Manager konfigurieren und nutzen.

1. Öffnen Sie das Menü des DiskStation Managers. Sie erreichen es über den Pfeil links oben in der Ecke. Es erscheint ein Symbolfenster. Dort klicken Sie auf „Speicher-Manager“.

2. In der folgenden Dialogbox starten Sie mit „Erstellen“ das Volume. Übernehmen Sie die Voreinstellung „iSCSI LUN (reguläre Dateien), indem Sie die Schaltfläche „Weiter“ betätigen.

3. Der Assistent „Volumenerstellung“ macht Ihnen einige Vorschläge bezüglich des Speicherorts, des Thin Provisioning, der Kapazität und der iSCSI-Target-Zuordnung, die auf Ihre Hardware abgestimmt sind. Diese Vorgaben sollten Sie gleich mit „Weiter“ und „Übernehmen“ akzeptieren. Schließen Sie das Fenster.

4. Öffnen Sie wieder das Menü des DiskStation Managers (Pfeil links oben). Klicken Auf das Symbol „Pers. Einst.“ (persönliche Einstellungen). Tragen Sie im entsprechenden Feld ein Passwort ein und bestätigen Sie es mit „OK“.

5. Als nächstes richten Sie den Mediaserver ein. Sie aktivieren ihm mit einem Klick auf das Symbol „Bedienfeld“. Das Fenster „Bedienfeld“ erscheint, das sämtliche Möglichkeiten des Synology-NAS-Systems aufzeigt. Es sind genug, um damit mehrere Wochen oder gar Monate zu verbringen.

6. Am schnellsten geht es so: Klicken Sie auf „Audio Station“ und setzen Sie bei „Audio Station 2“ ein Häkchen. Bestätigen Sie mit „OK“, wechseln Sie mit „Home“ (das Haus-Symbol) wieder zum Ausgangsfenster „Bedienfeld“.

7. Klicken Sie auf „iTunes“ und setzen Sie bei „iTunes-Service aktivieren ein Häkchen. Die Bezeichung „DiskStation“ als gemeinsamen Namen übernehmen Sie. An dieser Stelle können Sie ein Passwort angeben, müssen aber nicht. Falls Sie es tun, wird es später beim iPad abgefragt, wenn Sie dort einen Mediaplayer (egal welchen) starten. Bestätigen Sie mit „OK“.

8. Mit „Home“ geht es wiederum zum Fenster „Bedienfeld“, dem Ausgangspunkt. Aktivieren Sie das Symbol „Medienserver“. In der folgenden Dialogbox schalten Sie die Option „Aktivieren des DLNA/UPnP Medienservers“ ein.

9. Wechseln Sie zur Registerkarte „Sucheinstellungen“. Bei „Musikanzeigeformat“ wählen Sie aus der Liste zum Beispiel den Eintrag „Titel/Album“. Setzen Sie ein Häkchen bei „Stellen Sie Bilder mit den nachfolgenden Dateinamen als Musik-/Video-Cover ein. Das Gleiche gilt für „Internet Radio aktivieren“. Übernehmen Sie die neuen Vorgaben mit „OK“ und schließen Sie das Fenster.

10. Sie befinden sich jetzt wieder im Hauptbildschirm bzw. der Startseite des DiskStation Managers. Links sehen Sie das Symbol „Dateibrowser“, das Sie nun anklicken. In diesem Fenster können Sie alle grundlegenden Datei- und Verzeichnis-Aktionen (Kopieren, Löschen, Verschieben, etc.) vornehmen.

Lesen Sie in Teil 3, wie es weiter geht…

© Jörg Reichertz, Dezember 2013, alle Rechte vorbehalten