Jörg Reichertz: Autor & Journalist

Fernzugriff auf den Raspberry, Teil 3

Gepostet von am Dez 29, 2014 in Raspberry Pi |

VNC: Fernsteuerung mit Maus und Monitor

Unter Linux gibt es viele Möglichkeiten, ein Ziel zu erreichen: Sie können sich auch via VNC (Virtual Network Computing) mit dem Raspberry verbinden. Dieser Weg ist immer dann von Vorteil, wenn Sie mit einer grafischen Benutzeroberfläche arbeiten wollen. Mit VNC können Sie nämlich den vollständigen Bildschirminhalt des Servers (er läuft auf dem Raspberry) auf dem Client anzeigen lassen.

 

Bequem: Raspi via iPad und VNC vom Sofa aus steuern

Bequem: Raspi via iPad und VNC vom Sofa aus steuern

Das kann beispielsweise ein Mac, ein Linux-Rechner oder Windows-PC sein – inklusive Smartphone und Tablet. Der Nachteil bei VNC: Die Datenpakete werden unverschlüsselt übertragen. Lediglich das Session-Passwort ist beim Transfer geschützt. Und so richten Sie VNC auf dem Raspberry ein:

sudo apt-get install tightvncserver

Sobald die Installation abgeschlossen ist, starten Sie den VNC-Server mit folgendem Befehl:

vncserver

Geben Sie nun ein Passwort ein. Es darf maximal acht Zeichen lang sein. Die folgende Frage nach dem „view-only password“ beantworten Sie mit „n“ (Nein).

Auf dem Windows-Rechner installieren Sie nun das Gegenstück: zum Beispiel den „UltraVNC Viewer“. Starten Sie das Programm und geben Sie die erforderlichen Daten ein, etwa 192.168.178.61:5901. Der Port 5901 (und höher, 5902, etc.) wird für VNC-Verbindungen verwendet. Unter Ubuntu können Sie zum Beispiel das vorinstallierte „Remmina“ als VNC-Viewer einsetzen. Unter Linux Mint müssen Sie das Tool nachinstallieren, etwa mit dem Paketmanager „Synaptic“.

Sie sehen, es sind nur wenige Schritte nötig, um einen Raspberry ohne eigene Tastatur und Monitor zu steuern. Wenn Sie wollen, kontrollieren Sie den Raspberry per iPad, Android-Tablet oder Smartphone vom Sofa aus. Für viele Projekte ist das die eleganteste und bequemste Lösung.

Lesen Sie in Teil 4, wie es weiter geht…

© Jörg Reichertz, Dezember 2014, alle Rechte vorbehalten